Über das Ganslessen und Doktor Google

Doktor Google

Magenschmerzen oder ein “akutes Abdomen” sagt Doktor Google. Im aktuellen Video kommt der internetaffine Patient, der vom Kabarettisten Rudolf Roubinek gespielt wird, mit einer sehr genauen Vorstellung seiner Erkrankung in die Praxis seiner Hausärztin. 

Der Patient hat Schmerzen. Was macht er? Möglichkeit eins: Er konsultiert als erstes seinen Arzt des Vertrauens, den Hausarzt in seiner Nähe. Dort erstellt der Arzt die Erstdiagnose, legt eine Therapie fest und beschließt gegebenenfalls weitere Untersuchungen. Falls der Patient noch auf eigene Faust mehr zu seiner Erkrankung wissen möchte, ist es hilfreich, wenn der Arzt Tipps für Websites hat, die vertrauenswürdig sind. Denn im Internet kursieren gerade im medizinischen Bereich einige Mythen und unseriöse Informationen.

Doktor Google als erste Anlaufstelle

Das Internet ist groß, weitläufig und es gibt keine Information, die sich dort nicht finden lässt. Daher sehen sich Ärzte in ihren Ordinationen vermehrt mit der Situation konfrontiert, dass Patienten bereits vorab zu ihren Schmerzen recherchiert haben, denn: Doktor Google weiß vermeintlich alles. Diese Situation ist daher realistischer, und die Selbstdiagnosen der Patienten können zuweilen schon sehr konkret sein. Hier sind die Ärzte gefragt, damit souverän umzugehen, wenn Patienten in die Praxis kommen, am liebsten auf eine ärztliche Untersuchung verzichten würden und direkt ein Medikament verschrieben bekommen möchten.

Wie eine Hausärztin Paroli bietet

In unserer dritten Folge der vierteiligen Kurz-Serie, die sich genau mit dem Einfluss des Internets auf das Arzt-Patienten-Verhältnis befasst, sind bei der Ärztin besonders gute Nerven gefragt. Der Kabarettist Rudolf Roubinek, bekannt als Obersthofmeister Syffenstein von “Wir sind Kaiser” weiß nämlich sehr genau, was er hat. Ein “akutes Abdomen”, behandelt werden möchte er medikamentös. Die Diagnose hat das Internet gestellt, der Patient ist bestens informiert. Oder meint es zumindest. Wie die Ärztin ihm Paroli bietet, siehst du in unserer aktuellen Folge:

(Sophie Niedenzu, 9.8.2018)

Links

0 Comments

Leave a reply

Schreib uns

sende uns deine digitale Brieftaube!

Sending

© 2018 by nextdoc with ♥ from beautiful Vienna

Bei nextdoc einloggen

oder    

Passwort vergessen?

Create Account