Rezension: “Anästhesie griffbereit”

Anästhesie griffbereit

“Anästhesie griffbereit” ist ein umfassendes Werk, das sich auch mit der Kinderanästhesie befasst. Geeignet ist es für alle Ärzte in Ausbildung, die sich auf die Anästhesie spezialisieren wollen.

Welche Medikamente erhalten die Patienten in welchen Situationen? Welche standardisierten Narkoseschemata gibt es und wie werden Laborwerte korrekt analysiert? Der Alltag als Anästhesist kann sehr herausfordernd sein. Damit befasst sich auch die “Ballade vom Anästhesisten”. Ein Auszug:

Zu ihrem Werdegang und Werken
will ich so einiges bemerken.
Hat so ein Bürger dieser Erde
beschlossen, daß er etwas werde,
so wird er, was zwar selten ist,
zuweilen auch Anästhesist

[…]

Oh Mensch, werde nur niemals nicht,-
denn dieser Job ist viel zu schwer –
freiwillig ein Narkotiseur.

 

Wer trotz aller Widrigkeiten Anästhesist werden möchte, der hat die Qual der Wahl bei unterstützenden Nachschlagewerken, die bei der täglichen Arbeit helfen. Das Buch “Anästhesie griffbereit” ist eines  davon.

Inhalt und Aufbau

Anästhesie griffbereitDer Titel des Buches sagt bereits alles: Es handelt sich hier um ein alltagstaugliches Handbuch, das die täglichen Fragen junger Assistenten vor allem im operativen Bereich der Anästhesie kurz und prägnant beantwortet. Es besteht aus zehn Kapiteln, aufgebaut wie folgt: die verschiedene Algorithmen bei Notfällen, die Intubation gefolgt von intraoperativem Vorgehen, Schmerz  oder Kinder. Die Kapitel beinhalten Tabellen, Abbildungen und ab und zu farbige Fotos (z.B. ZVK) zum besseren Verständnis. Die einzelnen Unterpunkte ermöglichen ein schnelles und gezieltes Nachlesen – das ist dem Autor, der selbst Anästhesist ist, gut gelungen.

Ein weiterer Pluspunkt: Im Gegensatz zu vielen Handbüchern widmet sich dieses Buch in einem Kapitel der Kinderanästhesie. Etwas anders sieht es mit anderen Teilen aus, beispielsweise mit dem Kapitel „Arzneimittel in der Anästhesie“. Dieses ist sehr ausführlich gehalten und zu textlastig. Womöglich wäre es besser gewesen, die Inhalte lieber über eine App zu vermitteln.

Abgesehen davon sind jedoch viele Bereiche von “Anästhesie griffbereit” sehr übersichtlich gestaltet. Vor allem die viele Algorithmen und Tabellen sind sehr nützlich, wenn es einmal schnell gehen muss. Die bewährte Struktur für eine schnelle Auffindbarkeit hat der Autor glücklicherweise beibehalten: die Notfälle sind ganz vorne zu finden, die Dosierungen bei Kindern in Tabellenform sortiert nach Alter und Gewicht befinden sich ganz hinten, Medikamente und Laborwerte sind außerdem alphabetisch geordnet. Der Autor hat mittlerweile nicht nur die Deutschen Leitlinien hinzugefügt, sondern auch ein Kapitel der Gerinnungsanalyse durch ROTEM© gewidmet. Darunter leidet natürlich die Dicke des Buches. Es wird vermutlich bald zu dick sein, um es bequem in der Kitteltasche griffbereit zu haben.

Kurzbeschreibung

Das Buch “Anästhesie griffbereit” ist nach reiflicher Analyse eindeutig für junge Assistenzärzte in der Anästhesie geschrieben worden. Weniger geeignet ist es für Medizinstudierende, denn die Angaben zu den notwendigen Medikamenten und Dosierungen sind  zu komplex und praxisorientiert. Studierenden, die ihr klinisch-praktisches Jahr absolvieren und sich auf die Anästhesie spezialisieren wollen oder zumindest mit dem Gedanken spielen, kann dieses Buch jedoch zweifellos empfohlen werden. 

Fazit

„Anästhesie griffbereit“ ist, wie es der Titel verspricht: kurz und praxisrelevant. Vor allem junge Assistenten am Anfang ihrer Arztausbildung werden darin eine Hilfe für den klinischen Alltag finden. Allerdings ist für die Kitteltasche bald womöglich etwas zu dick. (Arastoo Nia, 6.8.2018)

 

Links

0 Comments

Leave a reply

Schreib uns

sende uns deine digitale Brieftaube!

Sending

© 2018 by nextdoc with ♥ from beautiful Vienna

Bei nextdoc einloggen

oder    

Passwort vergessen?

Create Account