Wartezeiten Wien, Basisausbildung

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 40 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Medicus2010 vor 3 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #14033673
     Medicus2010 
    Teilnehmer

    Weiß evt jemand wie die aktuellen Wartezeiten sind?
    KAV hiess es 6 Monate, Vinzenz Gruppe 3 Monate
    lg

    #14033797
     Medicus2010 
    Teilnehmer

    Hab jetzt ein Update bekommen: Beim KAV ist mittlerweile laut Kollegen bis zu einem Jahr Wartezeit, es wird des Weiteren massiv Stellen abgebaut und eine Kollegin hatte beim Bewerbungsgespräch sogar eine Art Mini Assessment!

    #14035304
     Medicus2010 
    Teilnehmer

    Kurzes Update zu den Wartezeiten im Osten Österreichs, natürlich sind es durchschnittsangaben und es werden manchmal doch spontan früher Ausbildungsplätze frei:

    WienKav: 1 Jahr laut Email, die man vom KAV bekommt. Kollegen meinten auch nur 8 Monate.
    Barmherzige Brüder (Wien, Eisenstadt): bis zu einem 1 Jahr
    Vinzenzgruppe: Es wird vorher ein Evaluationsgespräch geführt ob man zum Haus passt! Danach ist eigentlich alles möglich, in der Regel jedoch 3-6 Monate
    Hartmannspital: 3-6 Monate
    Hanuschkrankenhaus (WGKK): mind.3 Monate
    Evangelisches Krankenhaus Wien: Warteliste mit über 70 Bewerbern (Stand 01.2017)
    NÖ Holding: siehe NÖ Homepage, abhängig von der Region zwischen 3-12 Monaten (Wienfern – Wiennah)
    AKH Wien: sehr unterschiedlich – jeden Mittwoch gibt es Ausschreibungen, die sind in der Regel aber meist schon intern vergeben! Am besten dennoch zusätzlich den Primar anschreiben!
    Unfallkrankenhäuser Wien (Lorenz Böhler und Meidling): kein Platz, auch keine Angaben von Wartezeiten derzeit.
    Krages: derzeit keine freien Stellen, Wartezeit von 3-6 Monaten.
    Gespag: hierzu bald updates
    Kages: hierzu bald updates

    #14035305
     -Quacksalber- 
    Teilnehmer

    ad Hanusch KH:

    ~ Drei Monate ab Bewerbung und Einladung zum Vorstellungsgespräch oder ab dem Vorstellungsgespräch? Hab mich Anfang Oktober beworben und bin für Mitte Jänner eingeladen worden.

    #14035306
     Medicus2010 
    Teilnehmer

    Sehr gute Frage, wir haben dazu noch keine Infos, da im Jänner und Februar mehrere Kollegen zu Vorstellungsgesprächen eingeladen sind! Evt. kannst du uns dann mehr Infos schicken! Ich vermute eher, dass es wie überall ist, beim Gespräch wird mal evaluiert, ob der Kandidat passt und dann wird er auf eine Warteliste gesetzt.

    #14035308
     -Quacksalber- 
    Teilnehmer

    gern!

    andre frage: wie sieht die situation aus wenn man den träger während der ba wechseln will? gibts da welche die das kategorisch ablehnen und einen nur für die volle ba nehmen?

    #14035311
     Medicus2010 
    Teilnehmer

    hmm, bei nur 9 Monaten schwierig, ich weiß von NÖ, dass dort viele Abteilungen seit Monaten auf die Bestätigung der ÄK für die Basisausbildungsplätze warten und daher niemanden aufnehmen können. Selbst wenn es der Träger unterstützt, würde es evt am Angebot scheitern. Wie gesagt kenne nicht den Zustand aller Träger!

    #14035337
     -Quacksalber- 
    Teilnehmer

    ad BA Hanusch:

    Laut ärztlicher Direktorin ist frühestens im Verlauf von April bis Juni mit neuen BA-Stellen zu rechnen.

    #14035338
     Medicus2010 
    Teilnehmer

    Danke für die Info!
    So ziemlich ähnliches haben Kollegen vom Hartmannspital und der Vinzenzgruppe berichtet!

    #14035339
     manere ba

    Meine Frage wäre auch, ob man während der BA wechseln kann. Ich sollte mich bis Ende nächster Woche äußern, ob ich eine Stelle in einem peripheren NÖ Holding Klinikum nehme, habe aber am Montag noch ein Vorstellungsgespräch im Hanusch und habe auch noch von einem NÖ Klinikum, das näher zu Wien liegt, positive Antwort nach Vorstellunggespräch bekommen- sie würden mich sehr gerne im Team haben und würden sich bei mir melden, sobald ne Stelle frei wird, bzw sollte ich ihnen Mitte März nochmal schreiben. In dem erst erwähnten sehr peripheren Holding Klinikum kann ich es mir langfristig zwar nicht vorstellen, wäre aber als Zwischenlösung bei dem aktuellen Plätzemangel ok. Kann die Stelle schwer ablehnen, es is ja net so, dass ich 10 andere Zusagen habe..falls ich dann aber in 2-3 Monaten eine Stelle in einem Wiener Klinikum oder einem Holding Klinikum das von Wien aus schneller zu erreichen ist bekommen sollte, dann aber nimmer wechseln kann, wäre das natürlich sehr frustrierend. Kennt sich da schon jemand aus? Danke!

    #14035340
     -Quacksalber- 
    Teilnehmer

    Ein Kollege von mir ist letztes Jahr aus Mangel an Alternativen nach Kärnten gegangen. Nach drei Monaten hat er dann vom KAV den berühmt-berüchtigten Brief erhalten und sollte sich zum Gespräch einfinden. Als herausgekommen ist, dass er schon seit drei Monaten bei einem anderen Träger arbeitet, wolltens ihn nimmer nehmen.

    #14035341
     manere ba

    Tja, wenn sie finden, dass Leute, die schon seit 1 Jahr keinerlei Kontakt zum klinischen Alltag hatten bzw die es schaffen 1 Jahr lang Däumchen zu drehen die besten Kandidaten sind..selbst die Kirche nimmt die Jungfräulichkeit nimmer so ernst wie der KAV

    #14035342
     Medicus2010 
    Teilnehmer

    Ich habe leider auch von diesem absolut unprofessionellen Gehabe beim KAV gehört. Ich habe aber 2 Kollegen, eine bei NÖ Holding, die andere bei Krages, die demnächst nach Wien zum KAV wechseln – bei beiden hats 12 Monate gedauert! Ich glaube derzeit kann sich der KAV das aus Personalmangel nicht leisten, Leute nicht zu nehmen! Mangel an Leuten gibts in Wien derzeit wirklich nicht! Im AKH Wien hat derzeit selbst die lang geplagte Anästhesie eine riesige Liste an Bewerbern und führen hierzu sogar Rankings.

    #14035394
     promethianer

    Ich will mal ganz dringend was los werden: Wien ist in Österreich so ziemlich das Haifischbecken, was Medizinerjobs betrifft. Alle wollen in Wien bleiben. Selbst die Deutschen die in Wien studiert haben. Die Folge ist eine Warteliste für jeden noch so bescheuerten Job in Wien. Der KAV kann es sich einfach leisten die Leute warten zu lassen und kann aus vollen Bewerbern schöpfen.

    Im Endeffekt sind daher die Absolventen selber schuld, wenn sie sich diese Wartezeiten antun wollen bzw. gefallen lassen.

    Jeder kann sofort einen Platz für die Basisausbildung bekommen wenn er den Markt anders bestimmt. Der Markt ist nämlich GANZ Österreich. Oder noch größer: Der Markt ist Deutschland, Österreich, Schweiz.
    Wer das nicht machen möchte…auch okay…der soll halt warten.

    #14035395
     Medicus2010 
    Teilnehmer

    Du hast schon recht, aber Deutschland ist sehr groß und auch dort bekommst eher in der Peripherie was als in den Städten. Nicht jeder Kollege ist gewillt für eine Ausbildung, die >6 Jahre dauert, Freunde und Familie zu verlassen, das muss man respektieren und diese Kollegen müssen den Preis dafür zahlen (=Wartezeit). Über die Schweiz sind nicht alle Kollegen glücklich, kenne selber mittlerweile 2 die zurückgekommen sind, mehr Gehalt stimmt zwar, aber dafür höhere Kosten, Schwierigkeiten bei der Integrierung (die Schweizer sind halt etwas eigen) und nicht immer optimale Ausbildung. Es ist derzeit in ganz Österreich nicht so einfach, da es so scheint, als wären die Kliniken mit der neuen Ausbildungsordnung überfordert und es praktisch überall zu einem Stau kommt, mal mehr mal weniger.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 41)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Schreib uns

sende uns deine digitale Brieftaube!

Sending

© 2018 by nextdoc with ♥ from beautiful Vienna

Bei nextdoc einloggen

oder    

Passwort vergessen?

Create Account