Sponsion oder Promotion?

Dieses Thema enthält 23 Antworten und 16 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Willi vor 3 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #98207
     JMuehlmann 
    Mitglied

    Feiern wir eigentlich eine Sponsion (weil wir ja ein Diplomstudium abschließen) oder eine Promotion (weil wir ja Doktoren werden)?

     

    Die Uni schweigt sich da ziemlich aus, auf dem Promotionsbescheid steht nix von Promotion, sondern einfach nur ‘Bescheid’ und die Feier heisst ‘Akademische Feier’.

     

    Kennt sich irgendwer aus?

    #846136
     Maiev 
    Teilnehmer

    ist eine sponsion – der doktor ist nur ein berufstitel und kein "echter" doktor.

    #846157
     little_doc 
    Teilnehmer

    es ist halt nur der "dr.med.univ" und nicht der richtige "dr.med"… für den müsstest dann noch ne doktorarbeit schreiben, dann kriegste auch deine promotions-feier 😉

    #846158
     Grania 
    Mitglied

    Auf der Homepage steht aber bitte folgendes geschrieben:

    Verleihung des akademischen Grades – Jahrepromotion 2010

     

    So gesehen ist es eine Promotion für mich und aus. Denn eigentlich ist es weder noch, ein Mischding am ehesten.

    #846170
     orbitus 
    Mitglied

    Wenn du dir allerdings das dazugehörige video der abschlussfeier 2010 anschaust, wirst du merken dass auch rektor schütz noch mal betont, dass es keine promotion- sonder eine sponsionsfeier ist. 😉 Was auch logisch ist, denn ohne doktorarbeit kein doktortitel. Spielt aber natürlich in österreich keine rolle, da bist du sowieso der/ die Hr./Fr. doktor für alle.

    #846199
     Blood for Cream 
    Mitglied

     ich frage mich warum die muw da eigentlich ihre eigenen absolventen runterstuft.

    schließlich ist der umfang (seitenmäßig) von dipl.arbeit und doktorarbeit etwa gleich.

    und bei beiden muss man quasi selbstständig wissenschaftlich arbeiten.

    also whats the point?

    #846206
     schurl 
    Teilnehmer

    bei der diss fällt halt das quasi weg, das macht einen immensen unterschied. seitenmäßig gleich? what?

    #846215
     callosum 
    Mitglied

    Das hat mit der uni nichts zu tun. eigentlich müssten wir ja auch schon auf das Bologna System umgestellt worden sein. Zum Glück nicht, sonst hätten wir am Schluss den Bachelor Titel. Dass der Dr med univ ein Diplomgrad ist, ist mir so etwas von egal. Vor deinem Namen steht Dr – und das ist (in dieser Diskussion) das Wichtigste.

    #846220
     little_doc 
    Teilnehmer

    naja, es ist aber kein dr., den du in n pass etc eintragen lassen kannst, weil es eben nur deine "berufsbezeichnung" ist… und doktor- und diplomarbeit sind aber n sowas von großer unterschied!! wie auch immer du drauf kommst, dass es ähnlich sein soll…

    #846230
     ba14 
    Mitglied

     lol. sicher darfst du dir den dr in deinen pass und auch sonst wo eintragen.

    #846240
     little_doc 
    Teilnehmer

    ok, habs grad nochmal nachgeschaut… ("In der Studienrichtung Humanmedizin wird der akademische Grad „Dr. med. univ.“ und für Zahnmedizin der Grad „Dr. med. dent.“ vergeben. Diese Grade werden aber durch Abschluss von Diplomstudien erworben (§ 54 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002) und sind daher trotz der Bezeichnung seit 2002 Diplomgrade. Die bis 2002 nach AHStG erworbenen humanmedizinischen Abschlüsse gelten als vollwertiger Doktorgrad. Allerdings bestanden nach 2002 noch immer Übergangsregelungen, sodass Studenten, welche sich noch nach dem Doktoratsstudium immatrikuliert hatten, den vollwertigen akademischen Grad später erlangen konnten.")

    kenn es nur von deutschland, wo du ihn dir nicht eintragen lassen kannst, da du dir da auch keinen Dipl.Ing. oder ähnliches eintragen lassen kannst, sondern nur nach promotion eingetragen werden kann (gemäß §4 Abs.1 Nr3 PassG)…

     

    aber stimmt schon, was wären die österreicher mit ihrem titel-wahn, wenn sie die nichtmal eintragen könnten… ;-P

    #846241
     little_doc 
    Teilnehmer

    aber wir können da ja demnächst mal die juristen aus dem lesesaal befragen 😉 lass mich da gerne eines besseren belehren…

    #846243
     Arch 
    Mitglied

     hahaaa  H:) :X

    #846251
     ba14 
    Mitglied

    einen akademischen grad kann man immer führen. egal ob ing/mag/dr/di/betschla/masta und egal durch welches studium er erworben würde. 

     

    wenn du das "doktorat" nach dem diplomstudium anhängst bist du dann "dr med univ et scient." 

     

    ein freund von mir is letztes jahr mit dem diplomstudium fertig geworden und sein erster weg war gleich zur polizei um sich den titel in den führerschein und reisepass eintragen zu lassen. H:)  

    #846265
     Blood for Cream 
    Mitglied

    [quote=schurl]

    bei der diss fällt halt das quasi weg, das macht einen immensen unterschied. seitenmäßig gleich? what?

    [/quote]

     

    dipl arbeit 50-100s

    diss 150s+

    gut, doch etwas mehr, aber dafür gilt oft die "bitte nicht mehr als das minimum, wer soll das denn alles lesen" -regel

     

    den unterschied in der selbstständigen wissenschaftlichkeit hätt ich jetzt doch gern erläutert, imho idem

     

     

    weiters: wieso war es bisher(bis 2002) ganz ohne arbeit zu schreiben ein echter dr?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Schreib uns

sende uns deine digitale Brieftaube!

Sending

© 2018 by nextdoc with ♥ from beautiful Vienna

Bei nextdoc einloggen

oder    

Passwort vergessen?

Create Account