Gibt es was, das wirklich gegen Cellulite hilft?

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  franzi1972 vor 1 Monat, 2 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #14039735
     illusion 
    Teilnehmer

    Ich frage aus einer Mischung aus medizinischem und auch eigenem Interesse. Wie wahrscheinlich eh die meisten bin ich von einer Bindegewebsschwäche betroffen und habe dementsprechend auch sichtbare Cellulite.

    Gerade über die Ernährung lässt sich in gesundheitlichen Dingen ja oft viel erreichen. Und auch über andere Maßnahmen wie Sport und so weiter. Momentan habe ich ein bisschen freie Zeit zur Verfügung, ich würde mich gerne tiefer in die Materie einarbeiten und vielleicht sogar einen Selbstversuch starten.

    Habt ihr Lektüretipps zum Thema was hilft gegen Cellulite für mich? Oder vielleicht sogar eigene Erfahrungen?

    #14039744
     colorful 
    Teilnehmer

    Wie du selbst schon richtig feststellen konntest, sind sehr viele Frauen von einer Bindegewebsschwäche betroffen und leiden deswegen auch sehr häufig an Cellulite. Mir ging es letztes Jahr nicht anders, weswegen ich dann verschiedene Sachen ausprobiert habe, um mich wieder in meiner Haut wohlzufühlen und mein Hautbild zu verfeinern. Dabei habe ich meine Ernährung umgestellt und dabei so viel Kaffee und Alkohol versucht zu vermeiden. Zudem habe ich auch meine Wasserzufuhr sehr stark erhöht. Sprich, ich versuche so gut es geht auf 3-4 Liter Wasser und Tee zu kommen. Wasser ist sehr wichtig für den Körper, denn nur dadurch kann er die Giftstoffe aus dem Körper transportieren.
    Durch diese Maßnahmen habe ich schon eine kleine Veränderung gespürt, aber die lag mehr an meinem Gewicht, als an meinem Hautbild. Weswegen ich dann noch zusätzlich etwas Krafttraining gemacht habe, um die Haut zu straffen und angefangen habe Celluvite Plus zu mir zu nehmen.
    Zwei Monate später habe ich schon eine starke Veränderung meines Hautbildes gemerkt und gesehen und gespürt wie meinen Dellen an den Oberschenkeln weniger und glatter wurden. Und die Veränderungen gingen weiter. Und heute 1 Jahr später fühle ich mich durch diesen Lebenswandel total wohl in meiner Haut und mit meiner Haut.
    Dazu muss ich dir aber ehrlich sagen, dass ich mich nicht mit Literatur oder gleichen zu diesem Thema befasst habe. Ich habe ein bisschen gegoogelt und meine Selbstversuche gestartet und dabei geschaut, was sich für mich und meinen Körper gut und richtig anfühlt. Und anscheinend war das auch das Richtige 😉

    #14039918
     illusion 
    Teilnehmer

    Zu viel Alkohol ist bei mir bestimmt nicht das Problem, zu viel Kaffee könnte aber sein, gerade in Prüfungszeiten trinke ich üblicherweise doch einige Tassen am Tag… Mehr Tee zu trinken ist eine gute Idee, hast du irgendwelchen Tee getrunken oder so einen wie Brennesseltee, dem ja eine “entschlackende” Wirkung zugeschrieben wird?

    Wie hast du denn deine Ernährung umgestellt, wenn ich fragen darf? Unterstützend eine Kur zu machen klingt aber für mich auch gut, habe mir das mal angesehen und das klingt für mich ganz vielversprechend. Und mehr Krafttraining sollte ich auch mal wieder machen.

    Wahrscheinlich ist es so, dass sich die besten Ergebnisse erreichen lassen, wenn man verschiedene Ansätze miteinander kombiniert, oder?

    #14040241
     colorful 
    Teilnehmer

    Kaffee solltest du doch so gut es geht reduzieren. Auch während der Prüfungsphase – ich weiß, das ist gerade wesentlich leichter gesagt, als in der Realität umgesetzt. Ich würde dir stattdessen grünen Tee oder weißen Tee empfehlen. Brennesseltee hat eine entwässernde Wirkung, was natürlich dazu führt, dass die Giftstoffe schneller ausgeschieden werden und Wassereinlagerungen aus dem Körper geschleust werden. Aber die Cellulite wird dadurch nicht von heute verschwinden.

    Neben der Einschränkung von Kaffee und Alkohol habe ich auch alle Fertigprodukte aus meiner Ernährung gestrichen und versucht auf mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse zu kommen. Und für mich hat diese Kombination aus den verschiedenen Dingen sehr gut geholfen, deswegen bin davon überzeugt, dass die besten Ergebnisse durch ein Zusammenspiel entstehen. Ich persönlich sehe diese Dinge gerne als ein Werkzeug in meiner Werkzeugkiste, die Cellulite zu ‘reparieren’ bzw. wieder zu ‘richten’.
    Und ich denke, mit diesem Gedankenansatz kommt man auch weiter 🙂

    #14040323
     illusion 
    Teilnehmer

    Momentan habe ich kaum Stress, den Kaffeekonsum habe ich schon reduziert. Wenn das wirklich was bringt, werde ich das aber langfristig beibehalten und lieber zu Tee greifen.

    Fertigprodukte gibt es bei mir kaum, aber häufiger Nudeln mit Soße, wenn es schnell gehen muss. Ich sollte wirklich mehr Gemüse und Obst essen. Mit der Einnahme von Celluvite Plus habe ich inzwischen begonnen, aber um bestmögliche Ergebnisse zu erreichen, werde ich verschiedenes miteinander kombinieren. Selbstmassagen sollen ja einen zusätzlichen positiven Effekt haben, das probiere ich auch noch. Hast du damit auch schon Erfahrungen?

    #14040420
     colorful 
    Teilnehmer

    Wenn du deinen Kaffeekonsum auf Dauer einstellst und stattdessen Tee trinkst, wirst du denselben Effekt wie bei Kaffee spüren. Vor allem, wenn du zum Beispiel viel Obst und Gemüse isst und dafür leere Kohlenhydrate weglässt. Das bringt sehr viel, um den ganzen Tag gut zu überstehen ohne dabei einen Müdigkeitseinbruch zu erleben. Denn meistens kommt der ja im Laufe des Tages meistens nach dem Mittagessen.
    Bei einem guten Freund von mir funktioniert es auch sehr gut, seinen Kaffee gegen einen grünen Smoothie einzutauschen, wenn er sich sehr müde fühlt. Vielleicht probierst du das auch mal aus.
    Dann solltest du aber auch auf Nudeln verzichten oder zumindest zu Vollkornnudeln greifen, denn die geben dir auf Dauer noch die meiste Energie. Und du hast dann nicht so einen starken Einbruch.
    Und bezüglich schnellem Essen: wie wäre es denn, wenn du dir an einem Tag in der Woche dein Essen für die gesamte Woche vorkochst. Wenn du genügend Zeit einplanst, kannst du dir auch verschiedene Gerichte vorbereiten. Das ist dann natürlich besonders angenehm und du kommst dann gar nicht erst auf die Idee schnell ein Fertigprodukt zu essen. Oder wenn du schnell gesund kochen musst, kannst du doch die Soße gegen Gemüse eintauschen, dass du schnell mal in die Pfanne haust. Das dauert kein bisschen mehr, weil du es direkt neben der Kochzeit der Nudeln machen kannst.
    Mit Selbstmassagen mit der Hand habe ich nicht direkt Erfahrung, aber ich rolle nach dem Fitnesscenter ab und zu mit der Faszienrolle am Boden oder mit einem Tennisball. Das kann man aber auch als Massagen sehen. Das hilft die Verklebungen in den Muskelnfasern zu lösen. Falls du das noch nicht kennst, google einfach mal danach. Da findest du genug Informationen online dazu 😉

    #14040425
     illusion 
    Teilnehmer

    Okay, ja der Tipp mit dem grünen Smoothie ist gut, werde ich mir merken. Eine Freundin hat mir gestern auch ein Smoothierezept gegeben, das rohen Kakao beinhaltet, der ebenfalls sanft belebend wirken soll und eine gesündere Alternative zu Kaffee darstellt. Werde nun einfach wirklich auf meine Ernährung achten, vielleicht auch ein bisschen mit Öl die betroffenen Stellen massieren, das kann ja recht angenehm sein und zusätzlich nehme ich die Kapseln ein. Ich bin mir sicher, dass der Erfolg bald sichtbar sein wird, wenn ich nur fleißig dahinter bleibe. 🙂

    #14040429
     franzi1972 
    Teilnehmer

    Hallo Illusion,

    sehr interessante Frage. Ich habe mich selbst schon lange mit diesem Thema auseinandergesetzt und muss dir sagen, die Stimmen, die man dazu von den verschiedensten Seiten hört, könnten widersprüchlicher nicht sein.

    Nachdem ich mich durch zahlreiche Naturheilkundebücher und Ratgeber gegraben habe, hat mir letztendlich mein Hautarzt empfohlen, es mit einer Tinktur zur äußeren Anwendung zu probieren. Ich habe jetzt leider den Namen des Präparats vergessen, aber ich weiß noch, dass ich es aus einer Versandapotheke bestellt habe.

    Die günstigsten Varianten habe ich mir Hier angesehen und bin dann nach einiger Zeit auf meine derzeitige Stamm-Versandapotheke gestoßen: Servusapotheke

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen 🙂

    lG Franzi

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Schreib uns

sende uns deine digitale Brieftaube!

Sending

© 2018 by nextdoc with ♥ from beautiful Vienna

Bei nextdoc einloggen

oder    

Passwort vergessen?

Create Account