Gehaltsvergleich Österreich

Dieses Thema enthält 87 Antworten und 30 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Anto K. vor 2 Jahre, 6 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #865612
     arztbeibilla 
    Mitglied

     Hallo :glasses: hab hier wieder mal neue News von der Gehaltsfront in Tirol – weil ich mich gar nicht genug aufgeilen kann, wie zach Wechselberger – sprich ÄK-Tirol, die einfach GARNICHTS tut/ Tilak/ Meduni die Leut für blöd verkaufen!!!! 👿 👿 👿

    http://www.tt.com/Tirol/6261464-2/400-euro-f%C3%BCr-mitarbeiter-der-tilak.csp

    :Sp So eine Frechheit – 400 brutto als Entschädigung für eine Null-Lohnrunde – der Tilg – der NICHT – Mediziner (Elektrotechniker) der ja sehr tief im schwarzen Sumpf der Tiroler Regierung hängt, hätte wohl gerne ein Erkriechen seines Hinterteils seitens der Angestellten auf Grund seiner Gnade!!!! Der Hödl als Betriebsrat der Tilak sollte sich wie immer einfach nur schämen!
    Die Gemeindespitäler zahlen ja gleich be…issen, die kriegen die 400 nicht mal, so wie ich das verstanden habe!!!! 

    Übrigens hier mal ein neues Beispiel für die PERVERSE Bezahlung in Tirol – habe ich persönlich gesehen und ist kein Gerücht:

    Gehalt Arzt: mind. 6 Jahre Studium, 3 Jahre Turnus – fertiger Allgemeiner – derzeit Stationsarzt in Tirol 40h: 

    EUR 1495,- NETTO!!!!! (ÄK-Beitrag von 420,- ist schon abgezogen) mit 5-6 Diensten dürfte er evt. 2000verdienen! Der gleiche Verdienst steht natürlich auch einem Assi mit Turnus zu GEIL GEIL GEIL – Übrig ens Poolgeld gibts meistens keines! Was ist eigentlich, wenn er nur 2 Dienste machen kann/darf?

    Vergleich:  Hauptschulabschluss – keine Lehre – Ausbildung Pflegehelfer – Anfänger – Tirol 40h netto 1450,-!

    Warum finde nur ich das so oberkrass? Es wurden jetzt aktuell bei der Meduni/ Tilak zu diesen Scheissbedingungen ca. 10 Ausb.stellen vergeben – wer und warum nimmt kommentarlos so eine Stelle an? Verstehen die Leut net, dass sie sich die eigenen Grundlagen versauen, dass sie ihren zukünftigen Beruf auf Hilfsarbeiterniveau degradieren, wenn sie solche Bedingungen akzeptieren?

    Also wenn ein fertiger Arzt weniger verdient als die Tippse in der Klinik stimmt was nimmer, meine Frau hat vor 10 Jahren im Büro 1400 Eur für 40h verdient!

    #865617
     king val 
    Teilnehmer

     Ich bin dafür aus Solidarität mit de Kollegen aus Tirol einen Beschwerdebrief zu unterschreiben. Sowohl der Landesrat als auch die anderen "Mittäter" sollen sich hier was schämen.
    Das kann und darf nicht sein. Kollektives kundigen ist angesagt.

    #865620
     flytoflo 
    Mitglied

    was ich nicht verstehe ist warum für die Ärzte der MedUniInnsbruck der TilAk Kollektivvertrag gilt, an der MedUniGraz und MedUniWien gilt ja der Kollektivvertrag für das Universitätspersonal der ja um Häuser besser ist.
    ??????????????????

    #865622
     schallvogl 
    Mitglied

    Rennen der Tilak nicht eh laufend die Ärzte nach Bayern davon?

    #865628
     arztbeibilla 
    Mitglied

    MEINE FRAGE:

    WIE KANN MAN LOGISCH BEGRÜNDEN, DASS EINE PFLEGEKRAFT ODER GAR PFLEGEHILFSKRAFT IM 1. ARBEITSJAHR MEHR STUNDENLOHN VERDIENT ALS EIN STATIONSARZT, EIN TURNUSARZT ODER EIN ASSI NACH STUDIUM UND ODER JAHRELANGER AUSBILDUNG???

    WER UNTERSTÜTZT DIES?
    WIESO AGIERT HIER DIE ÄRZTEKAMMER NICHT?

    #865630
     king val 
    Teilnehmer

    Unglaublich. Was willst du zu so einem Typen sagen. Erst wenn er irgendwo in der Pampa verblutet, weil kein Arzt sich das antun will, wird er einsichtig.
    Da würde ich mir eine Stelle in Südbayern suchen und jedes WE nach Hause pendeln.
    lG

    #865631
     arztbeibilla 
    Mitglied

    2 interessante Artikel zu dem Thema…..man lese die Kommentare darunter dazu! Teilweise könnte man meinen wir sprechen von der DDR, das Volk fordert ja schon: Egal welche Ausbildung, JEDEM DAS GLEICHE, KEINE ANSPRÜCHE FÜR HALBGÖTTER IN WEISS!….

    http://www.tt.com/Nachrichten/5970543-2/tirols-spitals%C3%A4rzte-rangieren-in-gehaltstabelle-am-ende.csp

    http://www.tt.com/Tirol/5954696-2/aufschrei-der-%C3%A4rzte-wegen-zu-geringer-einkommen.csp

    …und das Tolle ist, es wird komplett negiert und ignoriert….sie lassen es darauf ankommen!!!…wenn wirklich ein systemrelevanter Mangel herrscht, wird ein teuerer Kollege aus D mit Sondervertrag eingestellt….und es gibt ja noch genug junge Kriecher, die Alles für Alles machen….WÄHHHH

    Die Frage zwecks Bundesverträge an Unis wäre sehr interessant….

    #865633
     Anonym

    Da gibt es nicht mehr viel zu sagen :Sp . Ich komm selbst aus Tirol und vermisse besonders die Natur schon sehr. Aber wenn ich die Artikel lese, weiss ich wieder, warum ich 2006 das Land verlassen habe. Wenn ich jemals zurueckkommen sollte, dann arbeite ich sicher nicht in einer Folteranstalt. Es geht nicht nur um das Geld alleine. Da gibt es noch weitere Punkte. Beispielsweise, dass sie jemanden die Menschenwuerde nehmen. Ich kann mich nur immer wieder wiederholen: "Haut ab oder verlasst den kurativen Sektor. Anders werden sie es nie lernen. 😉 "

    Griesse in die Hoamat.

    Goldi 

    #865637
     schallvogl 
    Mitglied

    [quote=arztbeibilla]MEINE FRAGE:

    WIE KANN MAN LOGISCH BEGRÜNDEN, DASS EINE PFLEGEKRAFT ODER GAR PFLEGEHILFSKRAFT IM 1. ARBEITSJAHR MEHR STUNDENLOHN VERDIENT ALS EIN STATIONSARZT, EIN TURNUSARZT ODER EIN ASSI NACH STUDIUM UND ODER JAHRELANGER AUSBILDUNG???[/quote]
    Angebot und Nachfrage und eine gut organisierte Gewerkschaft.

    #865638
     schallvogl 
    Mitglied

    [quote=arztbeibilla]2 interessante Artikel zu dem Thema…..man lese die Kommentare darunter dazu! Teilweise könnte man meinen wir sprechen von der DDR, das Volk fordert ja schon: Egal welche Ausbildung, JEDEM DAS GLEICHE, KEINE ANSPRÜCHE FÜR HALBGÖTTER IN WEISS!….[/quote]
    Ach, ich wußte gar nicht, daß scandoc auch im Forum der Tiroler Tageszeitung registriert ist… :bigsmile:

    #865646
     king val 
    Teilnehmer

     Sorry, das wurde von ärztebeibilla gepostet.

    #865654
     scandoc 
    Mitglied

    ich glaub der schallvogl hat einfach mal witzig sein wollen. seis ihm vergönnt  :party:  😉

    #865657
     king val 
    Teilnehmer

    ooe.orf.at/news/stories/2575291/

    Die Kollegen an den Ordenshäusern in OÖ streiken für bessere Arbeitsbedingungen. Schauts euch mal an welche Besserungen gefordert werden. Wertschätzung schaut anders aus.
    lG

    #865684
     Anonym
    #865685
     schallvogl 
    Mitglied

    Das in OÖ wird aber mWn weitestgehend von der Pflege getragen und die Ärzte schließen sich nur an.
    Die Pflege weiß halt wie’s geht.

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 88)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Schreib uns

sende uns deine digitale Brieftaube!

Sending

© 2018 by nextdoc with ♥ from beautiful Vienna

Bei nextdoc einloggen

oder    

Passwort vergessen?

Create Account