Diskussionen nach den ÖH-Wahlen

Dieses Thema enthält 65 Antworten und 20 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wbs vor 7 Monate, 3 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #867867
     wbs 
    Moderator

    http://www.nextdoc.at/forum/fragen-die-fraktionen-diskussionsthread

    Bitte, danke.

    Ach ja, und nochwas…

    Auszug aus den Community Regeln:

    1. […]
    2. Respektvoller Umgang: Behandle andere UserInnen mit Respekt und Rücksicht. Wir freuen uns über engagierte und lebhafte Diskussionen, diese müssen jedoch sachlich geführt werden. Störe keine Diskussionen durch Belästigungen oder durch die Schaffung von Feindbildern oder Feindseligkeiten. Achte darauf, keine Personen oder MitposterInnen herabzuwürdigen oder lächerlich zu machen.

    http://www.nextdoc.at/nextdoc/community-regeln

    Ich hab’ sie nicht gemacht. 😀

    #867869
     mutldeluxe 
    Mitglied

    Lieber Wolfgang, also meines Erachtens nach habe ich PoT doch sehr viel Respekt entgegengebracht? Ich habe ihm weder etwas unterstellt noch vorgeworfen, ich habe lediglich Fragen bezüglich seiner dynamischen Grundsätze und Prinzipien gestellt 😉 Falls das respektlos war, möchte ich mich in aller Förmlichkeit dafür entschuldigen.

    Und nur falls weitere Unklarheiten bestehen: Von mir aus kann ruhig gegen die Konservativen gewettert werden, mein Herz schlägt links. Nur finde ich es etwas scheinheilig, wenn ganz nach dem Motto "Baboon ist besser als Weasle" die Konservativen der einen Fraktion besser und unbedenklicher als die der anderen dargestellt werden, nur weil die anderen eine Wahl verloren haben ;)…

    Mit liebem Gruß

    #867873
     wbs 
    Moderator
    #867926
     Dr. DaMan 
    Mitglied

    Ich hab mal ne Frage.

     

    Warum gibts derzeit sowohl völligen Stillstand von seiten oder ÖMU _und_ der UFMUW. Man hört nichts. Gaaaar nichts.

    Keine Sorge, ich bin kein Naivling der glaubt alle Wahlversprechen werden sofort nach den Wahlen aufgelöst werden, aber ein wenig Updates was gerade so alles passiert (Wie siehts mit der Senatswahl am 12. aus? updates?) wäre wohl nicht schlecht.

     

    Also Frage an die UFMUW und auch gerne an die ÖMU: Wie geht der Amtswechsel voran, liegt ihr "im Zeitplan" bzw. seid ihr derzeit gerade überhaupt für studentische Probleme zu haben, oder liegt gerade extrem viel organisatorisches vor? 

     

     

    sorry für die deppate Frage, aber es ist echt extrem still. Wirklich wirklich still 😀

    #867927
     rainer001 
    Teilnehmer

    Lieber DaMan, liebe Alle,

    Die Übergabe sollte mit Ende Juni komplett sein, bereits jetzt im Juni finden entsprechende Gespräche statt, die unsere jeweiligen Zuständigen in den Kommissionen arbeiten weiter wie bisher und werden bis Ende des Studienjahres trotz  Wahlergebnis, SIP-Stress, etc. weiter ihre Arbeit machen.

    Sollte jemand etwas anderes behaupten soll er mir das bitte beweisen, diese Unterstellungen von "die sind beleidigt und tun nix mehr" find ich persönlich kindisch und ist einfach unwahr.

    Alles was nicht fertig wird etwa Berufungen, Sitzungen oder Block-Planungsteams (die laufen ständig mit und jedes Semester erneut) etc. werden dann die Neuen übernehmen.

    Da die Kommissionen im neuen Jahr immer anfragen wer nun zuständig ist bzw. Termine an die Offiziellen verschickt werden sollten auch die Neuen hier keine Probleme haben zu den Sitzungen kommen.

    Sich trotz Studium und Prüfungen effektiv einbringen und verhandlen werden sie sich dann aber selbst müssen – sorry der Seitenhieb musste sein.

    "ÖH = UFMUF + VSSTÖ + ÖMU (wenn sie denn will) + Fraktionslose" posten

    ,dann vor jeglichen Gesprächen den UFMUF+VSSTÖ Vorsitz zu präsentieren und dann sagen wir arbeiten dann alle als ÖH brav zusammen, wer soll da noch ernst bleiben?

    Wir arbeiten unter dem neuen Vorsitz weiter und nachher war es die ÖH=UFMUF/VSSTÖ?

    Kann mich an keine VSSTÖler oder UFMUFler erinnern die in den vergangenen Jahren wirklich mitangepackt haben…

    (ja, die UFMUFler gab es auch schon vor der Wahl, wenn auch nicht als offizielle Fraktion)

    Ich für meinen Teil werde auch weiterhin versuchen für meine KollegInnen auf der MUW das Beste zu erarbeiten, jetzt eben als Opposition aber da werden wir auch viel bewegen.

    Hoffe ich konnte mit diesem persönlichen Post etwas Aufklärung betreiben.

    Lg Rainer (ÖMU)

     

    #867930
     stevm 
    Teilnehmer

    Mit deinem persönlichen Post konntest du vielleicht nicht für Aufklärung sorgen, aber dir sicher, als nicht beleidigter ÖMUler ein bisschen Luft machen! Im ernst jetzt…

    #867931
     wbs 
    Moderator

    Wenn so durcheinander gefragt und gepostet wird braucht sich niemand wundern, wenn keiner mehr Lust hat zum Antworten bzw. Fragen an seine Fraktion nicht wiederfindet.

    Aber danke fürs rege Interesse.

    http://www.nextdoc.at/forum/fragen-die-oemu

    #867937
     david87 
    Teilnehmer

    @ Wolfgang: Dein Streben nach Ordnung ist zwar sehr lobenswert, aber 3 Threads zum selben Thema müssen doch wirklich nicht sein? Bitte nicht persönlich nehmen!

    #867938
     stevm 
    Teilnehmer

    …ist auch nicht unbedingt der Übersichtlichkeit zuträglich. Auf Fragen kommen Antworten und es entstehen Diskussionen und dabei ist es für die Beteiligten (und Leser) nicht hilfreich von einem Thread in den anderen springen zu müssen um dem Verlauf folgen zu können, der auch dauernd durch neue Thread-Verschiebungen unterbrochen wird.

    #867939
     wbs 
    Moderator

    Ich versteh’ die Kritik absolut. Nur hab ich keine Lust, einen “Fragen an die UFMUW”-Thread, der eigentlich sehr interessant angefangen hat zu einem “Wir kotzen uns alle gegenseitig ins Gesicht und die blöden bösen Fraktionsmitglieder sollen gefälligst innerhalb von drei Sekunden auf kaum auffindbare Fragen antworten!”-Thread werden zu lassen.

    Mir is es ja wurscht, ich soll nur schauen dass alle halbwegs gemäßigt ausfallend bleiben. Allerdings mach’ ich das lieber in halbwegs konstruktiven Diskussionen. Wenn die anderen Threads nicht genutzt werden, verschwinden sie halt in der Bedeutungslosigkeit, mein Selbstvertrauen wird dadurch wohl keinen bleibenden Schaden nehmen. Wenn hier jetzt jeder zweite Beitrag “WARUM ANTWORTEN DIE NICHT UND TUN NIX!!!” wird’, is mir die “unübersichtliche” Variante mit 18 Threads lieber.

    Eigentlich mach ich’s eh nur weil dann mein Gfrieß so schön übern ganzen Stream verteilt is haha.

    #867940
     stevm 
    Teilnehmer

    Ganz so schlimm ist es ja Gottseidank noch nicht, aber ja das ist Ansichtssache und du bist der Moderator.

     

    Aus zuverlässiger Quelle weiß ich, dass die Fraktionen Gespräche halten. Es dürfte jedoch wirklich nicht so einfach sein, da es Interessenskonflikte gibt und zwar auch auf höherer Ebene (Professoren etc.), wo auch dort gewisse Gruppen, durch das heurige Wahlergebnis, die zukünftige Durchsetzung ihrer Interessen gefährdet sieht. Daher denke ich wird die Senats-Problematik ein spannendes Thema bleiben.

    Die SIP steht auch für unsere neuen Studierendenvertreter vor der Tür, also glaube ich nicht, dass sich vor Semesterende noch viel tun wird.

    #867942
     stevm 
    Teilnehmer

    naja, nicht alle die daran beteiligt sind.

    #867947
     Phantomias 
    Teilnehmer

    Schön finde ich aber, dass z.B. der gute Rainer (partei-)politisch völlig unabhängig ist. Da sollten sich die anderen Fraktionen doch bitte eine Scheibe abschneiden, nicht wahr?!

    http://mariahilf.jvpwien.at/8146/

    #867949
     wbs 
    Moderator

    Er hat mit keinem Wort behauptet, dass er von irgendwem unabhängig is, also was spielt das jetzt für eine Rolle? Wir sind alle irgendwo “abhängig”. Bist Du bei der Bawag und bist deshalb rot, oder bei der Raika und deshalb schwarz? Oder bist bei gar keiner Bank, weil die Dein Geld sowieso nur für Südseeimmobilien verzocken?

    Was ist so schlimm dran, wenn man seine Farbe stolz in die Welt hinausträgt und sich dadurch Vorteile oder Zuspruch oder was auch immer erwartet… Leistung wird halt einfach zu wenig belohnt. Don’t blame the player, blame the game. Klar ist es zum Kotzen, dass Leistung teilweise so wenig entlohnt wird. Aber wenn ihr den Leuten so neidisch seid um ihre angeblichen AKH-Assiposten, geht’s halt auch zur ÖMU. Es dort auszuhalten is auch eine Leistung. Bringt’s lieber mal Lösungsvorschläge wie man Parteibuchfreundalwirtschaft abschaffen soll, oder generell Freunderlwirtschaft…

    Und dieses ÖH = UFMUW + VSStÖ und ev. ÖMU Gehabe is auch sinnlos. ÖH = ÖH und Schluss, die einzigen die die Fraktionen wieder mal in den Vordergrund gestellt haben waren die ÖMU mit ihrem peinlichen Facbeook-Post und schlecht informierte User hier im Forum. Wo gibt’s denn bitte offizielle oder inoffizielle UFMUW oder VSStÖ Aussagen, die der ÖMU den schwarzen Peter zuschieben… Dann war der Wahlkampf halt schmutzig, aber die einzige löbliche Ausnahme im Wahlkampf war wohl der Pauli, die anderen haben alle gleich schmutzig gekämpft. Und der Pauli hat fürn KSV ganze 14 Stimmen abgestaubt. Is ja wirklich weltklasse, wenn man so ehrlich und sauber is, dass man sich gegen das System auflehnt. Nur was will man tun, wenn man nicht gewählt wird?

    Naja, Rant Ende…

    #867952
     Phantomias 
    Teilnehmer
    Ich hab kein Problem damit, wenn jemand irgendwo dabei ist – absurd finde ich die Diskussion eben deshalb, dass hier weil ein UFMUW-Mitglied beim MKV dabei ist, diesem Abhängigkeit unterstellt wird, während die ÖMU Meister darin ist, sich von alles und jedem (im konkreten AG, ÖVP, CV) als politisch "unabhängig" zu bezeichnen. Und während bei der UFMUW bisher relativ offen mit anderen politischen Tätigkeiten (sofern man eine MKV-Mitgliedschaft so bezeichnen kann) umgegangen wird, wird das bei der ÖMU gerne verheimlicht. Darum hab ich das hier gepostet, weil offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen wird. Und eine JVP-Bezirksobmannschaft mit einem Konto bei Bawag/Raiffeisen zu vergleichen, ist dann doch ein bisschen weit hergeholt…
     
    Und du brauchst dir keine Sorgen machen, ich persönlich bin niemandem eine Facharztausbildungsstelle am AKH neidig – soll machen, wer Lust darauf hat 😉 Ich finde es allerdings von einer Studenten"vertretung" unerträglich bei Dingen wie der EMS-Quotenregelung und dem KPJ mit der Professorenschaft im Senat mitzustimmen und sich dann vor den Studenten so hinzustellen, als hätten sie mit den Entscheidungen nix zu tun gehabt.
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 60)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Schreib uns

sende uns deine digitale Brieftaube!

Sending

© 2018 by nextdoc with ♥ from beautiful Vienna

Bei nextdoc einloggen

oder    

Passwort vergessen?

Create Account