Diskussionen nach den ÖH-Wahlen

Dieses Thema enthält 65 Antworten und 20 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wbs vor 7 Monate, 3 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #867692
     Kitarah 
    Mitglied

    <ironie> Du meine Güte, ein Katholik! Steinigt ihn! </ironie>

    #867696
     wbs 
    Moderator

    Gut, wir können gerne einen eigenen Thread mit “Orakel PoT erklärt den dummen Lämmchen die Welt” starten und uns dort, ohne dass es ein Moderator merkt, subtil gegenseitig mit Affenkot bewerfen. Ich würde hier trotzdem gerne halbwegs sachlich beim Thema “Fragen an die UFMUW” bleiben, auch wenn’s bei Religion, Populismus und Politik schwer ist. Ich glaub’ kaum, dass “Warum seid ihr solche Populisten” und “Werdet ihr halten was ihr versprecht” zu wahnsinnig vielen konstruktiven Diskussionen führen wird.

    #867697
     mcwmcwmcw 
    Mitglied

    Liebe UFMUW,

    ihr habt aufgrund eurer Forderungen und eures Auftretens einen fulminanten Sieg errungen. Ich möchte hier nur einmal darauf hinweisen, was in meinen Augen, und diese Meinung teile ich mit vielen Kollegen, das wichtigste Versprechen war. Keine Parteipolitik.

    Ganz ehrlich, wer braucht schwarz, rot, grün, viollettt, oder sonstige Farben an einer Uni??? Das können wir machen, wenn wir Weltspitze sind und uns keine substantiellen Verbesserungen zum Lehrbetrieb mehr einfallen. Aber solange das nicht der Fall ist, lenken Gesinnungen nur vom Wesentlichen ab: Wie kann die Lehre an unserer Uni entscheidend verbessert werden???

    Ich habe hier nun fast das Studium abgeschlossen und daher alle Facetten der Uni kennengelernt. Es ist erstaunlich wie lethargisch wir Studenten unter diesen Umständen all die Jahre waren. Und da schliesse ich mich ein.

    Wie können wir ein solches Prüfungssystem hinnehmen, obwohl es offensichtlich nicht einmal ansatzweise überprüft, wieviel wir verstanden haben und für die Zukunft mitnehmen? (Im Detail, wie können wir diese grauenhaft schlechten Fragen jedes Jahr schlucken, ohne einmal die Prüfungsbögen kollektiv zurückgehen zu lassen? Wieso machen wir immer noch diese Endjahresprüfungen mit, obwohl niemand mehr der Überzeugung ist, dass dies irgendeinen Vorteil gegenüber Blockprüfungen hat uns Studenten aber jedes Jahr zermartert?)

    Wie können wir all diese unsäglichen Famulaturen und Tertiale in Wien durchlaufen, ohne in einen Streik einzutreten und zu fordern, dass wir endlich nicht mehr nur als kitteltragende Staubfänger in den Kliniken gelten?

    Wie können wir diese unglaubliche Aussicht auf einen Turnusplatz in Wien zu warten einfach verdrängen, bis wir unseren Abschluss haben?

    Wieso akzeptieren wir es, dass in Wien jeder zu einem Turnus gezwungen wird, auch wenn es offene Facharztausbildungsstellen gibt? WIeso akzeptieren wir es, dass der Turnus in Wien so etwas, wie ein erweitertes KPJ darstellt?

    Wieso wurde das KPJ eingeführt ohne die äußeren Umstände in allen Details zu erörtern und wichtige studentische Probleme im Voraus zu lösen?

    Wieso wird die Lehre an unserer Universität wie ein auferzwungenes Hobby betrieben? Wieso lohnt es sich nicht für Lehrende gute Lehre zu betreiben?

    Wieso verändert sich einfach nichts?

    Wieso?

    Weil wir eine blinde und eingelullte Studentenvertretung hatten und wir Studenten uns zu sehr drum gekümmert haben unsere eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen. Was wir brauchen ist nicht ein neuer Wind, sondern einen reinigenden Sturm. Deswegen habt ihr aus dem Stand 42%(die absolute Mehrheit) geholt. Weil ich nicht der einzige bin, der der Meinung ist, dass es großer Reformen an unserer Uni bedarf.

    Und weil Parteipolitik und eigene Karriereplanung bei der Durchsetzung all dieser Forderungen nur im Wege steht. Die ÖMU war 35Jahre an der Macht, in den 6 Jahren in denen ich sie erlebt habe, hat sie viel Alkohol ausgeschenkt, aber wenig Substantielles für unsere Ausbildung vorangebracht.

    Und vllt noch kurz etwas zum Thema Verbindungen:

    Verbindung bedeutet Abhängigkeit und Loyalität. Das bedeutet Vetternwirtschaft. Und Vetternwirtschaft und Korruption stehen für gesellschaftlichen Stillstand. U.a. aufgrund solcher Netzwerke steht Österreich heute, wo es steht…

    Wie könnte jemand aus einer Verbindung jemals eine Personalie unabhängig entscheiden? D.h. ein Verbindungsmann wird immer der/dem Höherqualifizierten vorgezogen. Darunter leidet die Qualität. Und summiert sich dies einige Hundert oder gar Tausend mal und dann vllt noch in wichtigen Positionen, nimmt eine ganze Gesellschaft Schaden.

    Deswegen ist es so ein Problem, dass ein ÖH Mitglied in einer Verbindung ist.

    Mit diesem Hintergrund ist es für euch umso wichtiger den Mut des Anfangs und den Vertrauensvorschuss in zählbare Veränderungen umzumünzen und uns zu zeigen, dass eure Unabhängigkeit gewahrt bleibt. Lasst euch nicht von Neid und Gehässigkeit verblenden. Erinnert euch einfach immer wieder, wie es war als ihr einfache Studenten wart. Was ihr alles verändert haben wolltet und mit welchem Elan! Eure größte Baustelle ist jetzt nicht mehr die Wahl (OEMU), sondern der Senat und eine bärenstarke Position gegenüber der Universitätsführung! Ihr seid unsere Vertreter, nicht deren Handlanger!

    Nehmt die Studenten mit! Berichtet von Problemen, Misserfolgen und auch Erreichtem. Wir wollen keinen Partei-Newsletter mehr, in dem von den nächsten 3 Festen und Sponsoringangeboten berichtet wird. Wir wollen einen, mind. monatlichen, ÖH(von allen, die dabei sind)-Newsletter zu aktuellen Diskussionen, Problemen, Bewegungen, Erreichtem, Nicht-erreichtem und natürlich auch dem einen oder anderen Fest. Mobilisiert uns!! Es ist keine Schande, wenn man nach etwas Großem strebt und auch mal tief fällt. Besser, als es nie versucht zu haben.

    Insofern bewundere ich euch schon jetzt für euer Engagement und euren Mut euch diesen drängenden Problemen zu stellen und der Öffentlichkeit auszusetzen.

    #867709
     Dr. DaMan 
    Mitglied

    [quote=PoT]

    Wozu mir einfällt: "Nach außen hin werden wir in den nächsten 2 Jahren als ÖH-Med auftreten, nicht als UFMUW, also nicht als Fraktion." – Also das heißt ihr wollt "UFMUW = ÖH". Hmm? Das was man der ÖMU immer vorgeworfen hat, das wollt ihr jetzt auch machen? [/quote]

    Ganz einfach: ÖH = UFMUF + VSSTÖ + ÖMU (wenn sie denn will) + Fraktionslose. 

    Nicht mehr, nicht weniger. 

    #867721
     emil 
    Mitglied

    Da spricht mir jemand aus der Seele! =)

    Ich kann mich dem nur voll und ganz anschließen.

    Die Chance nutzen und raus aus der Lethargie – jeder einzelne von uns!

    Danke für den Beitrag!!!

     

    [quote=mcwmcwmcw]

    Liebe UFMUW,

    ihr habt aufgrund eurer Forderungen und eures Auftretens einen fulminanten Sieg errungen. Ich möchte hier nur einmal darauf hinweisen, was in meinen Augen, und diese Meinung teile ich mit vielen Kollegen, das wichtigste Versprechen war. Keine Parteipolitik.

    […]

    [/quote]

    [EDIT der Moderation: Danke für das Vollzitat, aber wenn zwischen Beitrag und Zitat nur ein einziger andere Post liegt, bringt das nicht viel und ist der Übersichtlichkeit nicht dienlich. Wir nehmen uns die Freiheit heraus, das zu kürzen.]

    #867820
     mutldeluxe 
    Mitglied

    Lieber PoT, da freut es mich ja, wie du diesmal die Mitgliedschaft bei Seilschaften verteufelst und wie wichtig es dir ist, fest zu stellen, dass die Zugehörigkeit zu einer Burschenschaft die persönliche Urteilsfindung beeinflusst. Darf ich dich an eine deiner Aussagen vom 27.11.2013 erinnern? Hier hast du die CV-Mitgliedschaft der damaligen ÖMU-Grande Stefan Konrad, mittlerweile Assistenzarzt am hiesigen Uni-Spital, noch viel relaxter eingeschätzt:

     

    "Aber Neez was ich auch nicht versteh, ist, warum die politische Einstellung des ÖH-Vorsitzenden einen Einfluss auf die politische Einstellung eines ÖMU-Mitglieds haben soll. Glaubst du der Stefan hat parapsychische Fähigkeiten, oder tut immer Drogen in den Kaffee um alle ÖMUler zu willenlosen Zombies zu machen? In dem anderen Thread hast du dich offensiv gegen Schubladendenken ausgesprochen, warum ziehst du jetzt die Schwarz-Weiß-Brille auf?"

     

    Anscheinend lernst auch du dazu, oder handelt es sich hier nur um billige ÖMU-Propaganda?

    #867824
     wbs 
    Moderator

    Ich versteh’s. Mit Anonym zu diskutieren/sich zu rechtfertigen macht wirklich halb so viel Spaß wie mit jemandem, dem man Namen und eventuell auch Gesicht zuordnen kann. Das ist meine Meinung und soll in keinster Weise ein Vorwurf sein, ich bitte aber das in die Überlegungen, wie schade das ist, miteinzubeziehen.

    http://www.nextdoc.at/user/28755/edit/main Daten werden hier nicht verkauft, keine Sorge.

    #867825
     stevm 
    Teilnehmer

    Die frage ist aber auch, was es bringt, weil eine Meinung ist eine Meinung und steht für sich, auch ohne Gesicht.

    #867826
     david87 
    Teilnehmer

    @ Pot: Da hast du dich aber sehr billig aus der Affäre gezogen. Eine falsche Jahreszahl von Helmuth, Skandal. Bist du sicher nicht bei der ÖMU/IFS/MAWZ/AG/ÖVP/SIH?

    #867827
     wbs 
    Moderator

    Da hast Du natürlich Recht stevm.

    #867859
     mutldeluxe 
    Mitglied

    Ui pot, da hast du recht, die Jahreszahl hat mich auflaufen lassen… Vielleicht wars einfach nur die Vorfreude, dich mit deinem erstaunlichen Sinneswandel zu konfrontieren, dass ich auf derartige Details vergessen habe… 

    Wenn du wirklich deine Meinung geändert hast, dann finde ich deine Verteidigungpolitik der ÖMU ja noch viel spannender… Sind dir Christian Orasche und Roland Scholz ein Begriff? Kannst du bei diesen beiden Personen (und die stellen nur eine Auswahl dar) mehrfaches Engagement (bei ÖMU und ÖCV) ausmachen? Sogar in jeweils überaus potenter Rolle? Ein gewisser Roland Scholz ist ja auch zufälligerweise Vorsitzender des "MUW Zirkels", einer "verbindungsübergreifenden" Organisation des ÖCV an der MedUni Wien. Auf ihrer Facebook-Seite fungiert diese Organisation anscheinend überdies als Verbreitungsorgan von ÖMU-Material:

    "Unter http://www.oemu.at/homepage/first-steps-human ist ab sofort der brandneue Freshers' Guide 2012 online. Dieser enthält alle wichtigen Informationen für den Start in das Unileben auf der MedUni Wien!" (20.09.2012 https://www.facebook.com/MUWZirkel/posts/508491415846280, ich hoffe, die Jahreszahl ist diesmal richtig ;))

    Also über die UFMUW, den VSStÖ oder andere Fraktionen kann ich dort interessanterweise nix lesen…

    Bitte um deine Antwort, auf die ich mich – wie immer – jetzt schon überaus freue!

    #867861
     wbs 
    Moderator

    Ich würde bitten Diskussionen, die nicht zum Thema “Fragen an die UFMUW” passen, in einen eigenen Thread auszulagern.

    #867862
     mutldeluxe 
    Mitglied

    Lieber Wolfgang, wie soll der Thread heissen?

    "Der fabelhafte Sinneswandel des PoT?"

    oder doch besser:

    "CV ist besser als MKV"?

    nix für ungut 😉

    #867863
     wbs 
    Moderator
    Ich weiß es nicht. Aber so in der Art hätte ich ihn auch gestartet, deshalb hab’ ich’s gelassen. 😀 “Die bösen bösen bösen bösen bösen bösen Konservativen”.
     
    Aber es macht keinen Sinn, hier jetzt in einer Wurscht über Gott und die Welt zu diskutieren. Wenn das jetzt ein Mag. Helmuth vs. PoT-Thread wird werden wir anfangen müssen, zuzusperren bzw. Beiträge zu löschen, nichts für ungut.
    #867866
     david87 
    Teilnehmer

    Hier wird doch nur Schritt für Schritt die Falschheit einer Person aufgedeckt, die versucht die UFMUW mit irgendeinem an den Haaren herbei gezogenen Scheißdreck zu diffamieren. Das ist gut so und sollte öffentlich bleiben! Außerdem ist es sehr unterhaltsam 😀

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 60)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Schreib uns

sende uns deine digitale Brieftaube!

Sending

© 2018 by nextdoc with ♥ from beautiful Vienna

Bei nextdoc einloggen

oder    

Passwort vergessen?

Create Account