Basisausbildung als Ausländer (aus der Schweiz)

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wbs vor 4 Monate, 2 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #14039452
     Romydee 
    Teilnehmer

    Hallo alle!

    Ich habe Medizin in Lausanne (Schweiz) studiert und beende diesen Sommer mein Studium. Ich ziehe aus persönlichen Gründen nach Wien und habe einige Fragen zur Basis- und Fachausbildung:

    1. Ist es besser, direkt zum Chefarzt oder zum zentrale Formular (zB Vinzenzgruppe, KAV) mich bewerben?
    2. Nach der Basisausbildung: Ist es möglich, nur 1-2 Jahre Fachausbildung zu machen oder ist es notwendig, die ganzen 5-6 Jahre zu machen? (Ich möchte gerne Pädiatrie machen – Schwerpunkt Neonatologie)
    3. Hat jemand Erfahrung als Ausländer in Wien als Arzt? Ist es schwieriger, einen Platz zu finden? Gibt es Diskriminierungen?
    4. In der Schweiz können wir nach unseren Studien ein “MD” machen. Es ist ein wissenschaftliche Arbeit , dauert 6 Monate – 1 Jahr, kürzer als ein PhD, aber auch für eine akademische Karriere. Gibt es in Österreich etwas Ähnliches?
    5. Ist es möglich, keine Ausbildung zu machen, zum Beispiel wenn ich nicht meine gesamte Fachausbildung in Österreich machen möchte?

    Danke sehr für eure Hilfe!

    LG

    #14039516
     wbs 
    Moderator

    Sorry für die späte Antwort
    1. In Österreich heißt die oder der ChefärztIn PrimarIa. Wo Onlineformulare vorhanden sind, muss man sich zwangsläufig per Onlineformular bewerben. Natürlich können gleichzeitig AbteilungsleiterInnen kontaktiert werden, aber für Basisausbildung only sind die TrägerInnen eher zuständig als die Abteilungen.

    2. Wie nur ein bis zwei Jahre Fachausbildung? Ein Fach dauert natürlich sechs Jahre, Du kannst natürlich nach zwei Jahren aufhören, bist halt dann nicht mit dem Fach fertig… Meinst Du ein Zusatzfach?

    3. Ich glaub nicht wirklich.

    4. Es gibt verschiedene Studienformen nach dem Abschluss. Infos findest Du auf den Websites der Medunis.

    5. Die Frage verstehe ich nicht.

    #14039517
     Romydee 
    Teilnehmer

    Danke für deine Antwort!

    Punkt 2: ich werde vielleicht nur ein Teil meiner Fachausbildung in Österreich absolvieren. Ich weiss dass z.B in Frankreich kriegt man einen Vertrag für 5 oder 6 Jahre (wie ein Turnus), wohingegen in der Schweiz haben wir Verträge für 3 Monate bis 2 Jahre und müssen unsere Ausbildung selbst organisieren.

    Punkt 5 folgt aus Punkt 2: ist die Basisaulbildung nur obligatorisch, wenn mann seine ganze Ausbildung in Österreich mache? Noch einmal, z.B in Frankreich ist es möglich als “Besucher” zu arbeiten und es gibt verschiedene Regeln dafür.

    #14039518
     wbs 
    Moderator

    Wenn eine Ausbildungsstelle frei ist bekommst Du, außer im AKH, schon einen Vertrag für 6-7 Jahre. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, dass nur eine Karenzstelle oder irgendwas frei ist, dann sind die Verträge natürlich kürzer. Du kannst aber immer kündigen, also natürlich kannst Du nach zwei Jahren wieder in die Schweiz gehen.

    Ohne die Basisausbildung kann das Fach nicht abgeschlossen werden, aber man hat bis zum Ende der Fachausbildung Zeit, die Basisausbildung zu absolvieren. Ob Du ein Spital findest, dass Dir ohne Basisausbildung eine Ausbildungsstelle gibt, weiß ich nicht. Ich schätz, dass es für die Spitäler auch attraktiv ist, die neun Monate Basisausbildung zu haben, um sich die Leute anzuschauen bevor man sie sechs Jahre lang am Hals hat.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Schreib uns

sende uns deine digitale Brieftaube!

Sending

© 2018 by nextdoc with ♥ from beautiful Vienna

Bei nextdoc einloggen

oder    

Passwort vergessen?

Create Account