Assistenzausbildung GB/Irland

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  mundl_sackbauer vor 3 Jahre, 3 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #1403146
     aang 
    Teilnehmer

    hallo,

    ich bin bald in der assistenzausbildung innere/kardio, derzeit noch in der basisausbildung.

    ich spiele mit dem gedanken nächsten jahr (also nach ca. 6 monaten assistent in Ö) für ein halbes bis ganzes jahr nach GB oder IRL zu gehen.

    nun bekommt man sehr unterschiedliche informationen.

    fachlich würde ich auf jeden fall etwas internes machen wollen, am liebsten nephro oder kardio, keinesfalls a&e.

    wenn jemand was weiss, bitte bei mir melden – folgende punkte würde ich gerne wissen:
    GB: bekommt man überhaupt etwas? auf welche stelle muss man/kann man sich bewerben? hab mal was gehört, dass man sich am besten um locums umschaut…. gibt es auch irgendwelche fellowships o.ä.
    wie sind die arbeitsbedingungen/tätigkeitsbereiche (hab schon gelesen, dass man gar nichts machen darf).

    IRL: soweit ich weiss muss man sich dort als SHO bewerben? bekommt man überhaupt was? ebenfalls arbeitsbedingungen/tätigkeitsbereiche? fellowships?

    generell: wie sieht es dann mit anrechnung für die assistenzausbildung aus?

    wäre froh um infos,
    danke.

    #1403148
     annita 
    Teilnehmer

    Ich arbeite insgesamt seit 3 Jahren in England.
    Zu Beginn meiner Assistenzarztausbildung war ich 1 Jahr als SHO in England, und bin dann zurück nach Österreich gekommen, um meine Facharztausbildung fertig zu machen. Seit 2 Jahren bin ich als Clinical Fellow in England, und kann es jedem nur empfehlen.

    Wenn Du am Beginn deiner Ausbildung bist, würde ich eher einen SHO (senior House Officer) job empfehlen. Das ist so was wie ein Turnusarzt am Ende seiner Rotation, die erste Ansprechperson, bei Problemen und Notfällen und Reanimationen. In dieser Position kannst Du das System und selbständige Arbeiten sehr gut lernen, und hast immer einen Ansprechpartner (Registrar), den du fragen kannst. Wenn Du mehr Erfahrung und Wissen hast, kannst du auch mehr selbstständig machen.

    Wenn Du am Ende deiner Ausbildung bist, kannst du dich ruhig auf einen ST3+/Clinical Fellow job bewerben. ST3+/Clinical Fellow/locum jobs sind stellen, die gerne an Europäer vergeben, die mit der Ausbildung im Heimatland fertig sind und/oder sogar die Facharztprufung haben, aber noch einige Jahre Zusatzausbildung und Erfahrung sammeln wollen.

    Das Problem in England ist, dass sie viele Ärzte brauchen, um einen Rotationsplan aufrecht zu halten, jedoch einen deutlich geringere Anzahl an Ausbildungsstellen haben. Das Personaldefizit wird mit Clinical fellow/locums gefüllt.
    Fellowships sind eigentlich Stellen, die an Kandidaten vergeben werden, die mit ihrer Ausbildung fertig sind, und nochmal 2 Jahre eine subspecialisierung machen wollen. Diese Stellen sind in der Regel sehr kompetitiv und schwierig zu bekommen.

    Prinzipiell haben wir als Europäer den Ruf, dass wir, selbst als Fachärzte deutlich weniger Wissen und Können, als ein sehr erfahrener Assistenzarzt. Sie stellen jedoch jemanden gerne ein, wenn sie den Eindruck bekommen, dass er was lernen möchte.

    Wenn Du nach England gehen willst, ist das kein Problem. Du musst Dir nur überlegen, wohin und wie lange und was das Ziel ist. Zeitlich gesehen, wuerde ich auf jeden Fall mindestens ein Jahr empfehlen. Du brauchst auf jeden Fall 6-9 Monate um die an das neue System zu gewöhnen. Und Du willst ja eigentlich bestimmt auch noch was lernen.

    Bewerben kann man sich hauptsächlich über die NHS jobs website.

    Mit der Anrechnung sollte es kein Probleme geben. Die Englander sammeln während ihrer Ausbildung deutlich mehr Evidenz für ihr Training, als sonst jemand auf der Welt.

    Ich hoffe, das hat etwas geholfen, beantworte gerne noch weitere fragen.

    #1403149
     aang 
    Teilnehmer

    annita vielen vielen dank für die ausführliche antwort.

    gibt es sonst noch erfahrungsberichte?

    #14033244
     mundl_sackbauer 
    Teilnehmer

    Ich bin schon seit 11a in UK und grad dabei meine Interventionelle Kardiologie-Ausbildung zu beenden.
    Was willst denn wissen?

    #14033265
     aang 
    Teilnehmer

    hallo mundl ?
    mich würd interessieren wie man am besten etwas bekommt in GB für ein halbes bis ein Jahr. Würde gerne Kardio oder Nephro machen. Was mich derzeit etwas stutzig macht sind die ganzes streiks wegen NHS…. Mir wäre es halt auch wichtig dass es für meine facharztausbildung angerechnet wird. ich weiss auch nicht so richtig wie ich das ganze am besten angehen soll mit bewerbungen, wohnungen, usw…. kann man sich such direkt wo bewerben? IRL wär auch noch so eine Option….
    lg

    #14033284
     mundl_sackbauer 
    Teilnehmer

    Tritt einfach mal der “Austrian Doctors in UK” Facebook Gruppe bei, da sind so ziemlich alle oesterreichischen Aerzte in UK dabei, und du bekommst eine breitere Antwort als hier.
    Wie Annita schon geschrieben hat, waer fuer dich, wenn du bis ein Jahr hier bleiben willst, am besten sogenannte LAS (locum appointment for service) Stellen geeignet. Schau einfach auf http://www.jobs.nhs.uk nach, Keyword “cardiology”, Staff Group “Medical and Dental”, Apply filter, Sort by “Date posted (last first)”.
    Da findest du z.B das:
    http://www.jobs.nhs.uk/xi/vacancy/bc834fab6e55851bd0e9fd1c11cc6208/?vac_ref=914163577 – in Liverpool (supercoole Stadt)
    http://www.jobs.nhs.uk/xi/vacancy/bc834fab6e55851bd0e9fd1c11cc6208/?vac_ref=914162056 – in Wales
    http://www.jobs.nhs.uk/xi/vacancy/e8a926c1be31469e4ed627ddfde49dbd/?vac_ref=914160283 – in Bath – sehr schoene Stadt
    http://www.jobs.nhs.uk/xi/vacancy/e8a926c1be31469e4ed627ddfde49dbd/?vac_ref=914160164 – in Shrewsbury
    etcetc

    Generell suchst du nach SHO jobs, die jetzt “FY2”, “F2”, oder “ST1” heissen. ST2 aufwaerts is nix zum Einsteigen, da du da uU schon einiges an System-Erfahrung brauchst.
    Da derzeit SHOs im ganzen Land haenderingend gesucht werden, kannst du sicher nach einer Rotation fragen, die 6Mo Cardio und dann 6Mo Nephro beinhaltet.

    Southampton (wo Annita und ich arbeiten/gearbeitet haben) hat auch immer freie Stellen fuer Cardio SHOs. Generell ists natuerlich immer so, das je kleiner das Haus ist, du mehr hands-on-Erfahrung bekommst. Je groesser das Haus, desto mehr bist du Clerking-monkey, Stationshansl etc. Und je groesser die Stadt desto weniger Stellen. Wennst unbedingt in London arbeiten willst, dann rechne schonmal dass du leicht 800£ fuer ein Zimmer in einer WG zahlst.

    Angerechnet wird in A alles was du in UK machst, einfach bei der Aerztekammer/Internationales Buero vorbeigooglen.
    Vergiss die Streiks, die betreffen dich jetzt am Anfang net wirklich.

    Ach ja, bewerben ist easy. Einfach das 10 Seiten Formular auf der NHS Jobs Seite ausfuellen, schauen das du References hast (zB emails von deinen Oberaerzten), und dann net verwundert sein, wenn man zum Interview eingeladen wird (da sie so desperate Stellen suchen, und jeden der in WestEuropa studiert hat und schon ein paar Jahre gearbeitet hat mit garantiertem FUSSKUSS nehmen werden). Ach ja, die Reisekosten vom Flughafen in UK zum KH werden dir rueckerstattet. Viele Haeuser machen auch Skype interviews.

    Medizin in UK is um einiges tougher als in A. Es wird aber auch hier nur mit Wasser gekocht. Und die Standards der Juniors sind leider in den letzten Jahren net gestiegen…

    #14033285
     mundl_sackbauer 
    Teilnehmer
    #14033286
     mundl_sackbauer 
    Teilnehmer

    das sollte Email-Addressen von deinen Oberaerzten heissen.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Schreib uns

sende uns deine digitale Brieftaube!

Sending

© 2018 by nextdoc with ♥ from beautiful Vienna

Bei nextdoc einloggen

oder    

Passwort vergessen?

Create Account